protide

Idee und Zweck

ProTiDe heißt „Verein zur prozessorientierten Förderung von Tiefer Demokratie“, er fördert die Arbeit am tieferen Verständnis von Demokratie und gleichberechtigtem Miteinander in unserer Gesellschaft und will damit zu einem alle umfassenden Gemeinwohl beitragen.

Unsere Werte

Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland benennt Freiheit, Gleichberechtigung und Toleranz als wesentliche Werte unserer demokratischen Grundordnung, an deren Spitze die Unantastbarkeit der menschlichen Würde steht. Zwischen diesem Ideal und vielen Bereichen unserer gesellschaftlichen Realität – allen voran der Wirtschaftswelt - klafft jedoch eine große Lücke. ProTiDe e.V. hat sich die Aufgabe gestellt, an einem tieferen Verständnis von Demokratie und gleichberechtigtem Miteinander in unserer Gesellschaft zu arbeiten. Einen geeigneten Zugang sieht der Verein in der Vermittlung und Anwendung der Haltung der „Tiefen Demokratie“ im Rahmen einer prozessorientierten Bildungsarbeit in allen Schichten der Bevölkerung. Insbesondere sind dabei jene Menschen angesprochen, die im weitesten Sinne Führungsverantwortung tragen. Tiefe Demokratie meint dabei eine gleichberechtigte Sicht nicht nur auf alle Menschen, sondern auch auf alle Standpunkte und Ausdrucksformen, die Teil menschlicher Gemeinschaften sind. Damit ist die Haltung der „Tiefen Demokratie“ besonderes geeignet, gesellschaftliche Gestaltung im Sinne eines alle umfassenden Gemeinwohls zu ermöglichen.

Gründung von ProTiDe e.V.

Am 24. April 2012 trafen sich sieben Personen: Micha Bierwirth, Miriam Epple, Dr. Achim Goeres, Olga Heismann, Dr. Tanja Hetzer, Kristina Loge und Hildegard Mackert in der Schloßstraße 32, 14059 Berlin und beschlossen die Vereinsgründung.  Der Eintrag ins Vereinsregister erfolgte am 29. September 2012, wobei wir vom Amtsgericht die vorläufige Anerkennung der Gemeinnützigkeit erhalten haben.

 

Spenden

Helfen Sie uns mit einer Spende oder Ihrer Fördermitgliedschaft
Unterstützen

Take ten