protide

Worldwork

Das Erbe der deutsch-polnischen Beziehung erkunden 2011/12

Die Abschlussdokumentation des interkulturellen Worldwork bieten wir als PDF (deutsch)

Slowflow

Einen besonderen Fokus richtet ProTiDe e.V. auf die Möglichkeiten der Arbeit an Beziehungen in einem Umfeld mit tiefgreifender kollektiver Traumatisierung. In unseren Deutsch-Polnischen Projekten der letzten Jahre haben wir einige Erfahrungen sammeln können, was dies vor dem Hintergrund der vielfachen Traumatisierungen durch 2. Weltkrieg und Holocaust in den Begegnungen mit unseren Nachbarn bedeutet.

In Zusammenarbeit mit dem Hanuman-Institut Berlin biete daher ProTiDe in den Processwork Days eine Plattform für Slowflow, eine vom Hanuman Institut weiterentwickelte Variante des Worldwork, die speziell für hochtraumatisierte Felder geeignet ist. Slowflow schafft einen rituellen Rahmen, der es ermöglicht, die Beziehungsarbeit an den traumatischen Verletzungen beliebig zu verlangsamen, auch wenn wir uns in Interaktion mit der Gemeinschaft befinden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Aufmerksamkeit für die nonverbale Kommunikation, insbesondere die Wahrnehmung der Körperempfindungen.


 

Spenden

Helfen Sie uns mit einer Spende oder Ihrer Fördermitgliedschaft
Unterstützen

Take ten